Zentage in Heiterer Gelassenheit

Sesshin • Allgemeine Informationen

WIR ZEN LEUTE verschrecken manchmal Aussenstehende durch unsere Ernsthaftigkeit in der Übung.  Auch unsere Formen wirken zunächst sehr streng und erschweren unter Umständen Anfänger*innen den Einstieg. Doch wenn ihr einmal etwas tiefer hinschaut, bemerkt ihr bei aller Ernsthaftigkeit in der Übung, ein großes Feld voller Freude und Leichtigkeit.

Daher fürchtet Euch nicht! Wir haben alle einmal angefangen und aller Anfang ist schwer. »Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben.«Hermann Hesse, Stufen

 

… und sollte wirklich, beim Einstieg etwas schief gehen, dann drücke ich einfach ein Auge zu.

»Stirn an der Wand.
Die Welt in der Hand-
Daumen an Daumen.
Die Gedanken kreisen.
Wo ist die Leere,
die überall wäre?«

Tom

HoKai Bogenschiessen mit Roland Rauter
Bogenschiessen
Bogenbau

FÜR ALLE KURSE GILT: Der Rahmen bildet der Tagesablauf eines traditionellen Sesshin.

Dieser ist für Anfänger*innen und Fortgeschrittene gleichermassen geeignet.

 

TAGESPLÄNE Exemplarische Tagespläne (pdf):

Kochsesshin und Bogensesshin oder nur Zazen

Kurszeiten können je nach Veranstaltungsort etwas unterschiedlich sein.

 

Sitz- und Gehmeditation, 1 Std. Arbeit (Samu), Vorträge (Teisho), Einzelgespräch (Dokusan). Alle Kurse finden im Noblen Schweigen statt.

 

Je nach ausgeschriebenem inhaltlichem Schwerpunkt in den Kursen  können Vormittags und Nachmittags Einheiten von 1,5 h bis 2 h Bogenschiessen, Bogenbau oder Kochen im Tagesplan eingebunden sein. Bitte achtet deshalb unbedingt auf die jeweilige Kursbeschreibung.

 

DABEI GILT: Keine*r muss, aber jede*r kann, täglich zwischen den jeweils ausgeschriebenen Kursangeboten – veganes Kochen / Bogenbau / Bogenschiessen – wechseln.

 

Zazen und Bogenschiessen werden von HoKai angeleitet, für den Bogenbau ist Gerhard zuständig und in der Küche ist Roland verantwortlich.

PREISINFORMATION für Übernachtung und Verpflegung – sowie  Anmeldung – bitte ausschliesslich über die Webseite der Kurshäuser!

Die meisten Angebote, aber nicht alle, sind auf Spendenbasis (DANA).

 

KLEIDUNG Bitte bequeme, möglichst schwarze ungemusterte Kleidung tragen.

 

EINLADUNG Falls kein Ort und kein Zeitpunkt passt, aber Du Dir vorstellen könntest, dass ich vielleicht einen Kurs bei Euch im Zentrum geben sollte, dann kontaktiere mich  hokai@zenbogenschiessen.de bitte …

 

GESCHENKGUTSCHEIN Wer anderen eine Freude machen möchte, kann einen ausgewählten Kurs / Sesshin auch als Geschenkgutschein erhalten. Einfach bei mir anfragen ..

ZAZEN Wer mag, kann gerne das eigene Kissen (Zafu) oder Bänkchen mitbringen und wer nicht auf einer Meditationsmatte (Zabuton) sitzen kann, erhält einen Stuhl.

 

BOGENSCHIESSEN Wir üben ausschliesslich mit Reiter- oder Langbögen ohne technische Hilfsmittel. Wer schon einen solchen Blankbogen hat, kann diesen gerne zur Übung mitbringen! Für alle anderen, steht eine ausreichende Auswahl an Bögen in unterschiedlichen Zugkräften, gegen eine einmalige Leihgebühr von 10€ zur Verfügung.

 

BOGENBAU Materialkosten für den Bogenbau sind abhängig vom ausgewählten Holzrohling. Dies bitte vor Kursbeginn mit Gerhard vereinbaren, damit er Dir Deinen gewünschten Rohling mitbringen kann.

 

KOCHEN Wer sein eigenes Messerset mitbringen möchte … sehr gerne!

Sesshin • Termine

20. Juli  -  25. Juli 2021
Di 18:00  -  So 10:00 Uhr

»Stille, Genuss & Loslassen«

Stiftung Felsentor

Rigi

Schweiz

Erinnerung

Anmeldung

DANA

U/V werden über den Veranstalter abgerechnet.

Mit Gerhard Othmar & HoKai

icon icon
icon icon

Gemeinsam in der Stille sitzen,

Vegan Kochen & mit dem Bogen üben – ihn zu schnitzen oder zu spannen - die Verbindung dieser Möglichkeiten, bietet das Sesshin von HoKai, Othmar und Gerhard.

»Lass die Dinge kommen und im Herzen weilen,

lass das Herz sich wenden und in den Dingen weilen!« Das sind Unterweisungen an den Koch, von Meister Dogen. In diesem Geist wollen wir die Tage gemeinsam in Stille verbringen ....

27. Juli  -  31. Juli 2021
Di 18:00  -  Sa 10:00 Uhr

»Unwillkommenes Willkommen heißen«

Stiftung Felsentor

Rigi

Schweiz

Erinnerung

Anmeldung

DANA

U/V werden über den Veranstalter abgerechnet.

Mit Ursula & HoKai

icon

In diesen Tagen

möchten wir durch gemeinsames Sitzen in die Stille kommen.  Aus diesem inneren Raum heraus wollen wir in Impulsvorträgen und Gesprächen näher erforschen, wie wir Unwillkommenes, dem wir in unserem Leben ja immer wieder begegnen, mehr und mehr willkommen heißen können. 

Wir werden untersuchen,

welche Freiheit es uns gibt, wenn wir Ja zu dem sagen können, wer wir sind und was uns begegnet.  In unserer Tagesstruktur folgen wir einem klassischen Sesshin mit 9 Sitzperioden, eingeplant sind aber auch Zeiten für längere Gehmeditationen in der Natur oder für die individuelle Praxis.

03. August  -  08. August 2021
Di 18:00  -  So 13:00 Uhr

»Zen & Bogenschießen«

Domicilium

Weyarn, Nähe München

Erinnerung

Anmeldung

DANA

U/V werden über den Veranstalter abgerechnet.

Mit HoKai

icon icon

Das unbewegte Sitzen Buddhas,

ist nicht einfach nur Unbewegtheit und Schweigen, sondern Stille, absolute Präsenz. In einer solchen Präsenz existiert auch nicht die geringste Einmischung in das was geschieht. Still sitzend mit einem wachen Geist, öffnen wir unsere Herzen für alle Wesen. So entsteht tiefes Vertrautsein und Frieden mit Allem was uns umgibt.

Die Übungen mit dem Bogen

ist Meditation in Aktion und zugleich ein Weg der Freude und Begeisterung, der Vollkommenheit und des Fehlers, der Technik und der Intuition.  Dabei ist Achtsamkeit die gemeinsame Praxis, für die sich von Augenblick zu Augenblick entfaltende Erfahrung. Die Übungen berühren unsere Herzen und lassen uns vergnügt durchs Leben schlendern. 

20. August  -  22. August 2021
Fr 18:00  -  So 13:00 Uhr

»Zen in der Kunst des Bogenschießens«

Benediktushof

Würzburg

Erinnerung

Anmeldung

Kursgebühr, U/V werden mit dem Veranstalter verrechnet.

Mit HoKai

icon icon

Komm sitz mit uns,

stell Dich in die Wölbung Deines Bogens und übe Dich im Loslassen ....

Der Weg des Bogens

ist der Weg der Freude und Begeisterung, der Vollkommenheit und des Fehlers, der Technik und der Intuition. Anknüpfend an die alte, in chinesischen und japanischen Klöstern geübte Praxis des Zen im Sitzen und im Gehen, und Zen in der Bewegung, entstand der Bogenweg. Die Übungen mit dem Bogen sind inspiriert durch das Klassische Indische Bogenschiessen, welches sowohl rechts als auch links, in verschiedenen Asanas ausgeführt wird.

26. August  -  29. August 2021
Do 18:00  -  So 10:00 Uhr

»Unwillkommenes Willkommen heißen«

Zazen

Zen Zentrum Altbäckersmühle

Singhofen, Nähe Wiesbaden

Erinnerung

Anmeldung

DANA

Mit Ursula & HoKai

icon

In diesen Tagen

möchten wir durch gemeinsames Sitzen in die Stille kommen. Aus diesem inneren Raum heraus wollen wir in Impulsvorträgen und Gesprächen näher erforschen, wie wir Unwillkommenes, dem wir in unserem Leben ja immer wieder begegnen, mehr und mehr willkommen heißen können.

Wir werden untersuchen,

welche Freiheit es uns gibt, wenn wir Ja zu dem sagen können, wer wir sind und was uns begegnet. In unserer Tagesstruktur folgen wir einem klassischen Sesshin mit 9 Sitzperioden, eingeplant sind aber auch Zeiten für längere Gehmeditationen in der Natur oder für die individuelle Praxis.

31. August  -  05. September 2021
Di 18:00  -  So 10:00 Uhr

»Stille, Schnitzen & Bogenschießen«

Zen Zentrum Altbäckersmühle

Singhofen, Nähe Wiesbaden

Erinnerung

Anmeldung

DANA

U/V werden über den Veranstalter abgerechnet.

Mit Gerhard & HoKai

icon icon
icon

Das unbewegte Sitzen Buddhas,

ist nicht einfach nur Unbewegtheit und Schweigen, sondern Stille, absolute Präsenz. In einer solchen Präsenz existiert auch nicht die geringste Einmischung in das was geschieht. Still sitzend mit einem wachen Geist, öffnen wir unsere Herzen für alle Wesen. So entsteht tiefes Vertrautsein und Frieden mit Allem was uns umgibt. 

Die Übungen mit dem Bogen

ob ihn zu schnitzen oder ihn zu spannen ist Meditation in Aktion und zugleich ein Weg der Freude und Begeisterung, der Vollkommenheit und des Fehlers, der Technik und der Intuition.  Dabei ist Achtsamkeit die gemeinsame Praxis, für die sich von Augenblick zu Augenblick entfaltende Erfahrung. Die Übungen berühren unsere Herzen und lassen uns vergnügt durchs Leben schlendern. 

06. November  -  07. November 2021
Sa 10:00  -  So 17:00 Uhr

»Zen & Bogenschießen BERLIN«

BLO Ateliers

Berlin

Erinnerung

Anmeldung

DANA

Raummiete & Verpflegung werden über den Veranstalter abgerechnet.

Mit Gerhard & HoKai

icon icon

Komm sitz mit uns,

stell Dich in die Wölbung Deines Bogens und übe Dich im Loslassen ....

Der Weg des Bogens

ist der Weg der Freude und Begeisterung, der Vollkommenheit und des Fehlers, der Technik und der Intuition. Anknüpfend an die alte, in chinesischen und japanischen Klöstern geübte Praxis des Zen im Sitzen und im Gehen, und Zen in der Bewegung, entstand der Bogenweg. Die Übungen mit dem Bogen sind inspiriert durch das Klassische Indische Bogenschiessen, welches sowohl rechts als auch links, in verschiedenen Asanas ausgeführt wird.

18. November  -  21. November 2021
Do 18:00  -  So 14:00 Uhr

»Weites Herz – Wacher Geist«

Domicilium

Weyarn, Nähe München

Erinnerung

DANA

U/V werden mit dem Veranstalter verrechnet.

Mit HoKai

icon

Das unbewegte Sitzen Buddhas,

ist nicht einfach nur Unbewegtheit und Schweigen, sondern Stille, absolute Präsenz. In einer solchen Präsenz existiert auch nicht die geringste Einmischung in das was geschieht. Still sitzend mit einem wachen Geist, öffnen wir unsere Herzen für alle Wesen. So entsteht tiefes Vertrautsein und Frieden mit Allem was uns umgibt. 

29. Dezember  -  01. Januar 2022
Mi 18:00  -  Sa 10:00 Uhr

»Neujahr-Sesshin – Gemeinsam in der Stille«

Zen Zentrum Altbäckersmühle

Singhofen, Nähe Wiesbaden

Erinnerung

Anmeldung

DANA

U/V werden mit dem Veranstalter abgerechnet.

Mit Pia & HoKai

icon

Der Jahreswechsel ist ein Augenblick

wie jeder andere und doch ist es auch ein besonders guter Zeitpunkt, um gemeinsam innezuhalten, zusammen in Stille zu reflektieren und dabei vielleicht wichtige Vorsätze für das neue Jahr zu fassen …

Lasst uns gemeinsam

die Schönheit und die Freude über den Jahreswechsel und das Besinnen auf den Übergang und Neubeginn feiern. An einem fiktiven Punkt zwischen Vergangenheit und Zukunft werden wir für einen Moment sehr bewusst für den Wandel. Das Alte geht, das Neue erscheint. Eigentlich wie immer und so könnte unser Leben, Augenblick für Augenblick, ein einziges Feuerwerk sein.

»Erste gemeinsam erlebte Stille. Wunderschön. Heilsam. Lang erwartet. Die Wand, vor der wir sitzen, wird unser Partner auf Zeit. Atem fliessen lassen, die aufrechte Haltung sanft überprüfen, den Gedankenstrom beobachten und loslassen!«

Thomas Faulhaber

Pia & HoKai
Vanja Palmers Offering
Vanja
HoKai Österle
HoKai